Mit dem IDL zur StartUp Night! nach Berlin

Gewinner jetlite und Finalist m.Doc gehen mit IDL-Ausrichtern zum Networking in der Luft- und Raumfahrt.

Berlin, 8. Oktober 2019 – Die eigene Geschäftsidee präsentieren und Branchenkontakte knüpfen – mit diesem Ziel reisen die Jungunternehmen jetlite und m.Doc zur diesjährigen StartUp Night! des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) am 10. Oktober in Berlin. Einer ist Gewinner und der andere Finalist des Innovationspreises der Deutschen Luftfahrt (IDL). Der Besuch der Veranstaltung ist Teil des IDL-Förderprogramms. Begleitet werden jetlite und m.Doc von den IDL-Ausrichtern P3 group und dem Digitalverband Bitkom.

Der IDL versteht sich als Förderer und Sprungbrett für innovative Lösungen in der Luft- und Raumfahrtbranche. „Die richtigen Kontakte sind oft maßgeblich für den Erfolg eines jungen Unternehmens“, sagt Niklas Veltkamp, Mitglied der Geschäftsleitung des Bitkom. „Deshalb ist die StartUp Night eine exzellente Gelegenheit. Dort treffen Gründerinnen und Gründer auf bereits etablierte Unternehmen, Finanzinvestoren, Venture Capital-Geber und mittelständische Beteiligungsgesellschaften, denen sie sich vorstellen können.“ Die StartUp Night! richtet sich an innovative Gründerinnen und Gründer aus der Luft- und Raumfahrt sowie an Start-ups, die den Bezug zur Branche langfristig anstreben.

jetlite bewarb sich 2017 um den IDL und setzte sich in der Kategorie „Customer Journey“ durch. Seitdem geht es für das Start-up stetig bergauf. Dessen innovative Lösung passt die Beleuchtung von Flugzeugkabinen auf Langstreckenflügen per Algorithmus optimal an den menschlichen Biorhythmus an und reduziert damit das Empfinden von Jetlag.

m.Doc bewarb sich für den IDL 2018, wurde in der Kategorie „Customer Journey“ aus zahlreichen Einsendungen ausgewählt und schaffte es unter die Finalisten. Die medizinische Versorgung soll mit m.Doc überall verfügbar sein, auch außerhalb der Reichweite standardmäßiger Versorgung – im Flugzeug, auf Schiffen, in Zügen, im Auto oder Bus. Für die Luftfahrt heißt das konkret: Mit m.Doc können Passagiere noch an Bord behandelt werden, Airlines vermeiden kostenintensive Notlandungen, die Gesundheitsversorgung an Bord wird verbessert.

Die 3. StartUp Night! findet am 10. Oktober statt – ab 17 Uhr im Konferenzzentrum des BMWi in der Invalidenstraße 48 in Berlin.

Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt (IDL)
Der Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt (IDL) wurde 2016 erstmalig verliehen. Er bündelt die Innovationskraft von Unternehmen und Start-ups im Kontext Luftfahrt, Industrie 4.0 und digitaler Wirtschaft. Es soll ein neues gemeinsames Verständnis entwickelt und gefördert werden, wo und wie Innovationen in der Luftfahrt in Zukunft entstehen. Hinter dem Preis stehen bedeutende Vertreter der Luftfahrt in Deutschland: der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI), der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft e.V. (BDL), der Digitalverband Bitkom e.V., das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), das Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung GmbH (ZAL) sowie der führende Anbieter von Beratungs- und Ingenieurdienstleistungen P3 group GmbH.

Pressestelle Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt (IDL)

CREAM COMMUNICATION

Anne Bettina Leutner

T +49 40 401 131 010

idl@cream-communication.com